Sighetu Marmatiei

Sighetu Marmatiei liegt an der Tisa (Theiss), dem Grenzfluss zur nördlich anschließenden Ukraine. Sighet war früher die Hauptstadt der Maramures, bevor die Nord-Maramures 1939 durch das Ribbentrop-Molotow-Abkommen der Sowjetunion und damit an die heutige Ukraine zugesprochen wurde. Sighet hat bis heute im Zentrum die Handschrift österreichisch-ungarischer Architektur bewahrt.

Besonders sehenswert sind das in einem der berüchtigsten Ceauscescu-Gefängnisse eingerichtete Memorialul Victimelor Comunismului si al Rezistentiei (Mahnmal an die Opfer des Kommunismus und des Widerstands)
und das Geburtshaus von des Literatur-Nobelpreisträgers Elie Wiesel, die Casa Memoriala Elie Wiesel (Elie Wiesel Gedenkstätte).

Nicht versäumt werden sollte ein Besuch des vor den Toren des Städtchens gelegenen Muzeul Satului Maramuresan (Maramures Dorfmuseum), das einen Überblick über die einzigartige Holzkultur der Maramures bietet.

sitebakery-tidy

Rendered within 0.103 seconds / 25 sql queries / 7680 kb memory used